Fotografie Nachtpanorama von Jena 13.03.2021

Nachtpanorama und CityLights von Jena

Wir werden am Samstag, 13.03.2021 Jena von oben beleuchten. Dazu gehts auf den Landgrafen um ganz spezielle Sichtweisen auf Jena zu werfen und diese zu fotografieren. Das Besondere dabei ist der Übergang vom Abend in die Nacht, das wir mit der Kamera betrachten.

Ein weiteres Thema am zweiten Samstagabend im März werden Lichtexperimente sein. Der Landgrafen bietet hierfür eine ideale Kulisse für spannende Motive. Einen Baum aus unterschiedlichen Winkeln mit Licht zu bestrahlen, dies mit verschiedenen Belichtungszeiten festzuhalten – ist mindestens genauso reizvoll wie Lichtmalerei. Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt und Ihr könnt Eure eigenen Ideen einbringen und umsetzen.

Also, packt alles ein, was leuchtet – nehmt ein Stativ, eure Kamera mit und seid dabei.

Treffpunkt ist Samstag, 13. März 2021 um 18.00 Uhr am Paradiesbahnhof auf der Rückseite / Saale. Ab 19.00 Uhr starten wir gemeinsam Richtung Landgrafen.

Jena bei in den Abendstunden fotografieren. Am 13.03.2021 vom Landgrafen aus.

Du möchtest dabei sein, dann einfach eine Nachricht schicken. 

Weitere spannende Infos zum Thema Lightpainting findet Ihr auf Wiki >>

Das Landgrafen Restaurant – hier alle interessanten Infos >>

Lost Places, verlassene Orte in Thüringen entdecken

Lost Places – Verlassene Orte mit ihren Geheimnissen und spannenden Geschichten in Thüringen und Mitteldeutschland.

Es sind oft kleine Details, die etwas über die Vergangenheit verraten. Das Spannende der Entdeckungsreisen ist das Lüften dieser Geheimnisse. Mitunter begegnet man überraschenderweise Wesen, die an einigen verlassenen Orten ein neues Zuhauses gefunden haben.

Lost Places .. Verlassene Orte – sie halten oft Überraschungen parat

Lost Places .. Verlassene Orte – sie halten oft Überraschungen parat

Auch im kommenden Jahr wird es mehrere Entdeckungs – Touren zu verlassenen Orten geben, die natürlich betrachtet und mit der Kamera festgehalten werden.

Die Ergebnisse stellen wir im Herbst 2021 in zwei Foto-Kalendern vor.

Im Juli gab es eine Entdeckungstour nach Bad Blankenburg um das dortige Sanatorium Schwarzeck zu erkunden.

Sanatorium Schwarzeck, Bad Blankenburg

Das Objekt, geschichtliche Infos:

Das ehemalige Sanatorium Schwarzeck befindet sich auf einem 50.943 qm großen Grundstück. Das älteste Gebäude des Gebäudekomplexes ist die sogenannte Turmvilla, welche im Jahre 1886/1887 auf Grund von Wasserschäden durch einen Neubau ersetzt wurde. Zuerst wurde das Gebäude als Land- und Forstwirtschaftliche Anstalt Schwarzeck genutzt. Herr Hauptmann Lambrecht errichtete im Jahre 1872 die Turmvilla und seine Frau Berta gründete eine Klenganstalt. In der Klenganstalt sammelte und trocknete man Nadel- und Holzfrüchte sowie Blüten, welche beim Aufspringen einen besonderen Klang ergaben. 1893 verkaufte Frau Lambrecht das Gebäude an Carl Hohenberg zum Pries von 75.000 Mark. Dieser gründete eine Kur- und Wasserheilanstalt, welche er “Bad-Schwarzeck” nannte. 1898 verkaufte er das Gebäude an Johannes Gudegast, welcher mit Herrn Hader zusammenarbeitete. Ab 1900 war “Bad-Schwarzeck” kurzzeitig im Besitz von Gustav Prüfer, welcher zugleich Besitzer des Chrysoprases war.

Sanatorium Schwarzeck, Bad Blankenburg Das Objekt, geschichtliche Infos

Sanatorium Schwarzeck, Bad Blankenburg Das Objekt, geschichtliche Infos

Im Jahr 1901 pachtete Sanitätsrat Dr. Karl Leonhard Paul Wiedeburg, welcher mit seiner Familie aus Elgersburg nach Blankenburg zog, das Gebäude und errichtete gemeinsam mit Dr. Karl Schulze das “Thüringer Waldsanatorium Schwarzeck”. Unter deren Leitung wurde das Gebäude rasant vergrößert. Architekt der Anbauten, welche zum größten Teil im Jahre 1911 entstanden, war der deutsche Baumeister Ernst Rossius-Rhyn. Bis 1925 baute Rosies das Schwarzeck bis in die heute noch erhaltene Grundsubstanz aus.
Felix Lorenz beschreibt in seinem Buch “Ernst Rossius-Rhyn. Ein deutscher Baumeister”, das Gebäude als “köstliche Erfrischung” in dem “architektonisch … arg verhungerten Thüringen”. Besonders durch den blau-weißen Anstrich und die Fensterläden des Eckgebäudes mit dem Turm, fiel das Gebäude schon von Weitem auf. Beim Bau wurde in allen Teilen, sowie den Wirtschaftsgebäuden und den Ställen, besonderer Wert auf besondere architektonische und bauliche Details gelegt. Außerdem nahm Rossius besondere Rücksicht auf die Naturumgebung.

Lost Places, Verlassene Orte Erkundung und Geschichte

1903 kaufte Wiedeburg das Gebäude und führte das Sanatorium “Schwarzeck” weiter. Zunächst arbeitete er mit Dr. Karl Schulze zusammen, von welchem er sich jedoch im Jahre 1905 trennte. Dr. Schulze eröffnete darauf das “Sanatorium Am Goldberg”. Bis zum Tod Wiedeburg’s im Jahre 1935, war dieser alleiniger Leiter des erfolgreichen Sanatoriums.

Lost Places, Verlassene Orte
Erkundung und Geschichte

Lost Places, Verlassene Orte Erkundung und Geschichte

* “Meistens handelt es sich um Bauwerke aus der jüngeren Geschichte, die entweder noch nicht historisch aufgearbeitet (bzw. erfasst) worden sind oder aufgrund ihrer geringen Bedeutung kein allgemeines Interesse finden und daher nicht als besonders erwähnenswert gelten.

Der Ausdruck Lost Place wird zwar häufig gleichbedeutend mit Ruinen aus der Industriegeschichte oder nicht mehr genutzten militärischen Anlagen (vgl. Militärgeschichte) gebraucht, die eigentliche Bezeichnung gilt aber für jedweden Ort, der im Kontext seiner ursprünglichen Nutzung in Vergessenheit geraten ist. Insbesondere zählen dazu Orte, die nicht bewusst als Industriedenkmäler für die Nachwelt erhalten und dadurch einem breiten Publikum zugänglich gemacht werden.

Beispiel eines Lost Places: Kloster Marienberg in Boppard

Die Faszination dieser Orte, die „nicht als Spektakel entworfen wurden“, wie Guy Debord es ausdrückt,[2] liegt aber genau in dieser Ursprünglichkeit und der fehlenden (touristischen) Erschließung, die dem Besucher die Möglichkeit bietet, selbst auf „Entdeckungsreise“ zu gehen und dabei Geschichte individuell und hautnah erleben zu können. Auf der anderen Seite birgt diese Eigenart der Plätze auch manchmal unterschätzte Gefahren. Des Weiteren ist das Betreten solcher Orte selten rechtlich eindeutig geregelt, weshalb Besucher von Lost Places auch zuweilen lieber anonym agieren.”

(* auszugsweise aus dem Artikel Lost Place // Wikipedia _>)

Lost Places, Verlassene Orte Erkundung und Geschichte

Wer von Euch Lust hat, mit uns gemeinsam auf Entdeckungstour zu gehen und verlassene Orte zu erkunden, wir sind jeden 2. Monat auf spannender Fototour.

Infos zum geschichtlichen Hintergrund, Sanatorium Schwarzeck, Schwarzeck-Freunde-Bad Blankenburg

Fotografiken Jenafotografx.de

Alle Termine findet Ihr im Eventkalender auf unserer Seite.

Nachtfotografie & Lichtmalerei in Burgau – kreativ im Mai

Wir werden am #Samstag, 22.05.2021 in Burgau sein und hier mit Lichtern und auch mit Stahlwolle experimentieren, dies mit unseren Kameras festhalten. Keine Sorge, es geht ins Wasser, konkret werden wir in der Saale sein, was sich als Kulisse fantastisch eignet. Wer also Lust hat – feurige Kreise zu fotografieren, andere Dinge aus Licht festzuhalten .. ist herzlich eingeladen.

Es geht um das Experimentieren, Spaß haben, sich auszutauschen und wunderschöne Fotos mit tollen Effekten einzufangen.

Natürlich sind auch eure Ideen gefragt und wenn ihr einen coolen Tipp habt, was schon immer einmal mit der Kamera festgehalten werden sollte, dann immer raus damit! Oder probiert euch einfach aus. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

#WICHTIG ist !!! Da wir auch im Wasser, in der Saale sind – bringt Euch bitte entsprechende Kleidung mit und vergesst das Handtuch nicht. Denkt bitte auch an das entsprechende Stativ.

#Treffpunkt ist Burgau, Am Wehr – Straßenbahnhaltestelle, 19.30 Uhr und dann gehts Richtung Saale / Ufer / Brücke.

Light Painting

Lightpainting

LZB, Lichtmalerei Fotografie in Burgau – kreative Experimente

Es gibt eine kurze Plan-Änderung! Wir verschieben die City-Tour um eine Woche nach hinten und ändern auch das Thema. Was aber nicht weniger interessant ist, denn es wird etwas feurig. Das heißt, wir werden am #Samstag, 15.08. in Burgau sein und hier mit Lichtern und auch mit Stahlwolle experimentieren, dies mit unseren Kameras festhalten. Keine Sorge, es geht ins Wasser, konkret werden wir in der Saale sein, was sich als Kulisse fantastisch eignet. Wer also Lust hat – feurige Kreise zu fotografieren, andere Dinge aus Licht festzuhalten .. ist herzlich eingeladen.

Es geht um das Experimentieren, Spaß haben, sich auszutauschen und wunderschöne Fotos mit tollen Effekten einzufangen.

Natürlich sind auch eure Ideen gefragt und wenn ihr einen coolen Tipp habt, was schon immer einmal mit der Kamera festgehalten werden sollte, dann immer raus damit! Oder probiert euch einfach aus. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt.

#WICHTIG ist !!! Da wir auch im Wasser, in der Saale sind – bringt Euch bitte entsprechende Kleidung mit und vergesst das Handtuch nicht. Denkt bitte auch an das entsprechende Stativ.

#Treffpunkt ist Burgau, Am Wehr – Straßenbahnhaltestelle, 19.30 Uhr und dann gehts Richtung Saale / Ufer / Brücke.

Lightpainting – Kreative Dinge mit Licht

Kreative Fotoexperimente mit Lichtquellen und Langzeitbelichtung /// Dabei werden Motive und Kulissen aus recht unterschiedlichen Perspektiven betrachtet, von unten – von oben, seitlich oder frontal .. einmal kürzer oder auch länger. Das Spannende wird sein, dass sich bei den recht unterschiedlichen Blickwinkeln auch immer Lichtverhältnisse ändern und verschiedene Werkzeuge zum Einsatz kommen. Das können ganz alltägliche Dinge sein, wie Smartphone oder eine Taschenlampe, aber auch andere Hilfsmittel wie Lichterketten oder kleine Räder mit LED´s bestückt.

Eure Ideen sind natürlich auch gefragt und Ihr könnt sie gerne einbringen, euch ausprobieren .. testen und experimentieren. Der kreative Spaß steht im Vordergrund. Wenn Ihr lustige, skurrile Dinge habt .. Hüte, Masken, Kostüme oder was auch immer .. alles mitbringen:v: das wird riesig.

Treffpunkt: Samstag, 03.04.2021 – Jena-City, Johannisstraße / Am Johannistor um 18.30 Uhr und dann Richtung Paradiespark

Wer Lust und Laune auf spannendes Experimentieren hat .. Ihr seid herzlich eingeladen.

Einfach eine Nachricht schicken.